Wichteln in der Adventszeit

Wichteln Sie auch gern? In vielen Firmen, Schulen, Kitas und Vereinen wird in den Wochen vor Weihnachten gewichtelt. Der Brauch stammt ursprünglich aus Schweden und heißt dort „Julklapp“. Geheim und anonym wird innerhalb einer Gruppe jeder von einem anderen Teilnehmer beschenkt. Hierzu kann man Lose mit den Namen der Beteiligten ziehen. Wichtig ist, dass niemand weiß, wer ihn beschenkt hat. Bei den Geschenken kommt es auch nicht darauf an, dass sie wertvoll und groß sind. Sie sollen einfach nur Freude machen und originell sein.

Die Wichtel-Geschenke können im geselligen Rahmen übergeben oder auch heimlich in die Tasche, Manteltasche oder die Schreibtischschublade gesteckt werden. So, wie es das Wichtelmännchen der nordischen Sagen macht, das den Menschen gern eine Freude bereitet.

Warum wir hier an den schönen, alten Brauch erinnern?…ganz einfach, weil die sweets-online Seite voller Anregungen für süße, witzige und kreative Wichtel-Geschenke steckt. Sei es, dass man dort nach einem Wichtelgeschenk schaut, oder auch einfach eine passende Dekoration für ein solches Geschenk sucht.

Wir wünschen viel Spaß beim Wichteln!

Das könnte Dich auch interessieren …