Wrigley Kaugummis jetzt mit MHD

125506-1 01537

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange ein Lebensmittel, ordnungsgemäße Lagerung vorausgesetzt, seine speziellen Eigenschaften (Geschmack, Farbe, Konsistenz usw.) behält. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist also eigentlich der Zeitraum bis zu dem der Hersteller die Produkteigenschaften garantieren kann. Es ist nicht gleichzusetzten mit einem Verbrauchsdatum oder Verfallsdatum.  Meist können Lebensmittel auch nach Ablauf des MHD bedenkenlos verzehrt werden und müssen keinesfalls entsorgt werden.

Laut Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung von 1981, ist das MAD auf Fertigpackungen anzugeben. Ausgenommen von dieser Kennzeichnungspflicht sind nur wenige Lebensmittel z. B. Frischwaren (Obst, Gemüse), Salz, Zucker und beispielsweise auch Kaugummi. Diese Lebensmittel behalten ihre Produkteigenschaften so lange, dass der Aufdruck eines Mindesthaltbarkeitsdatums nicht gesetzlich vorgegeben ist.

Wrigley wird dennoch  künftig, obwohl eine solche Kennzeichnung für Kaugummi nicht vorgeschreiben ist,  ihre Marken

Airwaves,

Wrigleys 5Gum,

Orbit,

Wrigleys Spearmint,

Doublemint,

Big Red,

Juicy Fruit und

Hubba Bubba

in Zukunft nach und nach mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Man möchte so dem Verbraucher und Kaugummifan „über den optimalen Verzehrzeitraum“ informieren und dazu beitragen, dass die vielen, leckeren Kaugummi-Sorten immer optimalen Kaugummi-Spaß bieten.

Wrigleys Extra und

Skittles

werden schon seit Längerem mit einem MHD versehen.

Da steht einem ungetrübten Kaugummi-Genuss Nichts mehr im Wege. Darüber hinaus hat Wrigley für das kommende Frühjahr schon wieder jede Menge neuer, leckerer Sorten angekündigt. Wir werden in Kürze berichten, was es im neuen Jahr so Neues geben wird.

Das könnte Dich auch interessieren …